Je zwei NachmittagsbetreuerInnen pro Klasse übernehmen die Kinder nach Unterrichtsschluss bis zum Beginn der GLZ Neu um 13:00 Uhr. In der Zeit von 13:00 – 15:00 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit sich abwechselnd für das Kindermenü aus der hauseigenen Küche, die Lernzeit oder die Freizeit (bei Schönwetter im Garten) zu entscheiden und einzukluppen.
In der Lernzeit stehen wir den Kindern zusammen mit einer Vormittagslehrerin unterstützend zur Seite.

Ein Kind ist dabei einen hölzernen Apfelbaum mit kleinen Kügelchen, welche die Äpfel darstellen, zu bestücken.

In der Zeit zwischen 15.00 und 17.00 Uhr nutzen wir den großen Abenteuerspielplatz, oder basteln bzw. spielen in der Klasse oder im Turnsaal.

Zusätzlich gibt es jedes Semester die Möglichkeit an Projekten teilzunehmen (z.B. Besuch in der Waldschule, Basteln mit Naturmaterialien, Kekse backen, Tanzen, etc.)

Zwei Kinder beim Schaukeln im Garten des Odilien Institutes