ODI for Future

Unser Jahresthema des Schuljahres 2019/20 „ODI for Future“ gilt der Nachhaltigkeit. Im Rahmen verschiedener Projekte werden die Schülerinnen und Schüler für dieses Thema sensiblisiert.

Papierschöpfen – Weihnachtsanhänger für Alexander

Mit den Spenden (€ 300,–) bereiteten die Kinder der 4. Klasse ihrem Mitschüler Alexander ein außergewöhnliches Geschenk. Mit „echt coolen“ Kopfhörern konnte er die selbstverfassten Hörgeschichten genießen.

Meine Welt – Wir schützen unseren Planeten

Täglich kommen die Schülerinnen und Schüler der 2., 3. und 4. Klasse zum Schulcomputer und „registrieren“ IHREN umweltfreundlichen Schulweg: Täglich wird ein persönlicher Schlüsselanhänger auf das Lesegerät des Terminals gehalten. Damit werden  Punkte gesammelt und Puzzles gelöst. Ein großes Danke an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und Eltern.

Mehr zu diesem Projekt finden Sie hier: https://www.bikebird.at/MyWorld/

Recycling im Werkunterricht

Ein Haus mit Garten aus Zeitungspapierrollen

BIONIK – Übertragung von Phänomenen der Natur auf die Technik: Zeltkonstruktion – Netz der Zitterspinne

Klimawandel im BE-Unterricht der 1. und 4. Klasse

Rätsel:
Das Rätseltier lebt auf dem Eis.
Sein Federkleid ist schwarz und weiß.
Watschelnd geht es auf dem Land.
Als Meisterschwimmer ist es bekannt.
Taucht ab und auf und her und hin.
Wer es ist? Klar, ein …

Die Klimaveränderung bedroht den Lebensraum der Pinguine auf der Südhalbkugel / Technik: Schablone – Frottage

Mobilität 2045

Wie werden wir uns in 25 Jahren fortbewegen? Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse bringen ihre Ideen in eine Gruppenarbeit ein. Werden wir beim Zeichenwettbewerb des Kinderbüros Graz gewinnen?

Musical „Wangenkuss und Nasengruß“

Rund 50 Kinder der 1. – 4. Klasse unserer integrativen Volksschule wirkten im Herbst 2019 am gemeinsam erarbeiteten Musical „Wangenkuss und Nasengruß“ mit. Vier Mal wurde das Stück in der „Steirischen Landesbibliothek“ in Graz vor vollem Haus aufgeführt. Dementsprechend groß war die Motivation und Begeisterung der jungen SchauspielerInnen und ChorsängerInnen. Inhaltlich wurden die aktuellen Themen „Flucht“, „Fremdsein“ und „Heimat finden“ aufgegriffen und zu einem nachdenklich stimmenden und zugleich hoffnungsgebenden Musiktheater verarbeitet. Viele kreative Gestaltungsideen der beteiligten SchülerInnen flossen dabei mit ein und ermöglichten eine gemeinschaftliche Bühnenerfahrung der besonderen Art.

Partnerkinder – Wir sind füreinander da!

Um den Kindern der ersten Klasse den Schulstart so schön und einfach wie möglich zu machen, kümmern sich die „großen“ Viertklässler liebevoll um die „Kleinen“. Jedes Kind der vierten Klasse hat ein oder zwei Partnerkinder aus der ersten. Gemeinsam wird das neue Schulhaus erkundet, im Garten gespielt und gelernt.

Gegenstandsbezogene Lernzeit (GLZ)


Am Nachmittag zwischen 13:00 und 15:00 Uhr (freitags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr) findet bei uns die Gegenstandsbezogene Lernzeit statt.
In dieser Zeitspanne können die Schülerinnen und Schüler selbstständig die Abfolge von Mittagessen, Freizeit und Lernzeit wählen. 
Mit Hilfe eines Kluppensystems wählen sich die Kinder in einen dieser drei Bereiche ein.  Am Ende der Lernzeit sollen alle drei Stationen absolviert worden sein.
Dieses Angebot der Lernzeit gibt den Kindern mehr Autonomie, fördert die Eigenverantwortung und ermöglicht den Kindern eine klassenübergreifende Nachmittagszeit. Große und Kleine lernen so von- und miteinander, essen und spielen gemeinsam.

Ein kunterbunter Zaun

Als klassenübergreifendes Projekt gestalteten wir gemeinsam einen Zaun, der bei der Einfahrt zum Odilien-Institut aufgestellt wurde. Jedes Kind stellte sich selbst künstlerisch auf einer Zaunlatte dar.

Lerntagebuch

Seit letztem Jahr gibt es für alle Kinder aller Klassen das Lerntagebuch. Darin können die Schülerinnen und Schüler Tag für Tag Gelerntes, besondere Erlebnisse und Ereignisse festhalten und Notizen aufschreiben.
Das Lerntagebuch kann auch auf der Rückseite als Elternheft genützt werden.

Schulisches Mobilitätsmanagement

Um schon von Kindesbeinen an umweltfreundlich mobil zu sein, nehmen wir jedes Jahr an verschiedenen Aktionen des schulischen Mobilitätsmanagements teil.

Seit 9 Jahren führt die VS Odilien nun bereits das Verkehrsschlangenspiel 1 bis 2 x im Jahr durch.
Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Schulwege wieder attraktiv, gesund, sicher & spannend zu machen.
Mit dem Verkehrsschlangenspiel animieren wir die Kinder 2 Wochen lang vorwiegend zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Schule zu kommen.